»Wo WIR SIND ist SONNE«

Deutsches Bernsteinmuseum
Kloster Ribnitz

 

Natur- und Kulturgeschichte des Baltischen Bernstens in herausragenden Exponaten

Europas umfassenendste Ausstellung über das »Gold des Nordens«  

spätmittelalterliche Backsteinarchitektur und spannende Sonderausstellungen  

Im Konventsaal - Das Bernsteinzimmer - Geschichte und Legenden


Ein sommerlich unterhaltsamer Blick auf die Legende "Bernsteinzimmer" - Geschichte - Verschwinden - und Wiedererstehen.

Dr. Edwin Sternkiker, Ribnitz ist für die Legenden und das Wiederfinden  und Axel Attula für eine kurze Einführung zur Entstehung verantwortlich.

Eine frische Bowle hilft bei der Suche!

Beginn 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung - Walter Kramer - Fischlandschmuck

 

Ausstellungseröffnung Sonntag 7. Juli 15.00 Uhr

1946 konnte die Goldschmiede „G. Kramer jun.“ in Ribnitz auf ihr 120 jähriges Bestehen zurückschauen. Der „Fischlandschmuck“ war in dieser Tradition ein sehr junges Produkt, aber mit Sicherheit Kramers erfolgreichstes. Als Walter Kramer 1932 die Goldschmiede übernahm, wurde in den folgenden Jahren die Idee des „Fischlandschmuckes“ zur Rettung seines kleinen Familienbetriebes.

Aus der kleinen Werkstatt entwickelte sich ein mittelgroßer Handwerksbetrieb, der auch die Bernsteinverarbeitung in Ribnitz ansiedelte.

Erstmals wird der Versuch unternommen, den persönlichen und beruflichen Weg Walter Kramers als Goldschmied nachzuzeichnen, besonders seine frühen Arbeiten vorzustellen und chronologisch zu ordnen. Die Ausstellung beleuchtet die kurze Ribnitzer Geschichte des mit Meeresmotiven umrundeten Bernsteins bis zur unfreiwilligen Flucht des so aussichtsreichen Unternehmers 1947 und gibt einen Ausblick auf die nachfolgenden Geschichten von Volkseigentum und Neuanfang in Travemünde bis in die versöhnte Gegenwart. Vieles zeichnet sich widersprüchlich oder ist unklar, wie die Persönlichkeit Walter Kramers selbst - ein Kunsthandwerker, Unternehmer und Lebemann des vergangenen Jahrhunderts.

An den für die Geschichte des "Fischlandschmuckes" überaus bedeutenden Exponaten haben sicher auch versierte Sammler ihre Freude.

Eine letzte Chance für einen Blick auf die Sammlerschätze! Die Ausstellung ist nur noch bis Sonntag, 30. Juni zu sehen!

Die Bernsteinsammlung eines alten Ostpreußen - zeigt Kunstgewerbe aus den 1930er Jahren. Schmuck und Kunstgegenstände der Staatlichen Bernsteinmanufaktur und anderer Hersteller aus Königsberg und herausragende Stücke der ehemaligen Kaiserlichen Majolika-Werkstatt in Cadinen.

Neues Licht für unsere Ausstellungen

Einsparung von Energie und CO²

Die Umstellung der Museumsbeleuchtung auf moderne LED-Technik wurde gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit und aus  Mitteln der Europäischen Union.

 

Kleine Sonderausstellung

Die Heinrich Rasche Orgel in der Ribnitzer Klosterkirche wird restauriert!

Wir haben die Zusage - unsere Orgel bekommt Zuwendungen aus den LEADER - Mitteln des Landkreises Nordvorpommern - Rügen! Das wertvolle Instrument ist gerettet!

Die Firma Jehmlich Orgelbau aus Dresden wird die Restaurierung übernehmen. Das Orgelwerk wird im Juli ausgebaut werden und in Dresden wieder instand gesetzt. Wir freuen uns auf eine Wiedereinweihung des Instruments im Juli/ August 2020.

 

Sie möchten keine Veranstaltung verpassen und regelmäßig informiert werden?

Abonnieren Sie bitte unseren Newsletter! Sie finden ihn unter: über uns

Der Stadt- und Land-Bote - Eine Blütenlese aus dem ersten Jahrgang 1849

letzte Exemplare noch erhältlich für 3 Euro im Dt. Bernsteinmuseum!